Der Werbetexter als Dozent!

Von meinen langen Jahren in den Agenturen und als Freiberufler werde ich an dieser Stelle noch ausführlicher berichten. Doch zunächst möchte ich einen kleinen Ausflug in meine Tätigkeit als Dozent machen. Ja, ich habe selbst das Fach „Werbetexter“ unterrichtet und das sogar über einen ziemlich langen Zeitraum. Einst war ich also Student an einer privaten Institution und dann wurde ich Lehrkraft an einer Ebensolchen. In meinen Unterricht kamen dann Menschen mit unterschiedlichster Motivation. Doch ein Ziel hatten alle gemeinsam: Sie wollten „irgendwas mit Medien“ machen.

Wo liegt der Hase jetzt im Pfeffer?

Kommen wir zurück auf die Frage, ob man kreatives Schreiben lernen kann. Das wird einem nämlich von den privaten Bildungseinrichtungen immer wieder suggeriert. Das mag zu einem gewissen Teil auch stimmen, doch wie ich schon sagte: Es muss was in der DNA sein, um mit diesem Beruf später auch etwas anfangen zu können. Übrigens sehe ich das bei Grafik-Designern genauso. Ich weiß hierbei sogar ziemlich genau, wovon ich rede, denn private Institute lassen den pädagogischen Inhalt und/oder die persönliche Neigung des einzelnen gerne mal zugunsten der Studiengebühren in die zweite Reihe rutschen.

Werbetexter mit erschreckender Fehlerquote

Mussten Sie schon einmal einen Schüler durch eine Prüfung bringen, die er niemals hätte bestehen dürfen? Nicht? Ich schon. Und nicht nur einen. Aus diesem Grund habe ich meinen Unterricht dort auch nicht mehr fortgeführt und will jetzt lieber wieder etwas machen, dass in gewisser Weise ehrlicher und authentischer rüberkommt. Deshalb habe ich – der Werbetexter – die High End Belästigung in´s Leben gerufen Wir unterscheiden uns in der Arbeitsweise und auch im Selbstbild von anderen Agenturen. Das macht schon allein der Name deutlich. Die Claims abstecken und dann Kommunikation auf den Punkt bringen und mit hohem Unterhaltungswert ausstatten – das ist des Ziel von HEB! Anders gesagt: Tiefe statt Superlative. Geschwätz gibt es da draußen wahrlich schon genug. Dafür verantwortlich sind übrigens nicht nur Werbetexter.

Joachim Georg

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email